Sorry!

Unter dieser Kategorie sind keine Kindersitze vorhanden.

Zusätzliche Informationen zu: Kinderautositze

Zusätzliche Informationen zu Kinderautositze

Sie sind unverzichtbar für die Sicherheit von Kindern im Straßenverkehr: Kinderautositze. Sie schützen bei Unfällen, plötzlichem Bremsen oder scharfen Kurven.

Die StVO (Straßenverkehrsordnung) schreibt per Gesetz vor, dass Kinder, die entweder kleiner als 150 Zentimeter oder jünger als 12 Jahre sind, in Autos oder anderen Fahrzeugen nur mitfahren dürfen, wenn sie dabei in einem Kinderautositz sitzen. Wer sich daran nicht hält, riskiert nicht nur ein saftiges Bußgeld, sondern auch die Gesundheit des mitfahrenden Kindes. Ist das Kind älter als 12 Jahre, sind Kinderautositze zwar nicht mehr Pflicht, es wird jedoch empfohlen, den Autositz so lange weiter zu verwenden, bis das Kind mindestens 150 Zentimeter groß ist.

Die Autositze für Kinder gibt es passend zu ihrem Gewicht und ihrer Größe. Egal, ob Baby, Kleinkind oder heranwachsendes Schulkind - für sie alle gibt es entsprechende Autositze. Es empfiehlt sich, beim Kauf des Autositzes das Kind mitzunehmen und zur Probe sitzen zu lassen. So kann man den idealen Sitz leicht finden. Auch wichtig: Der Sitz muss in das Auto passen. Deshalb sollten alle Kinderautositze vor dem Kauf auch einmal in allen Autos montiert werden, in denen das Kind später mitfahren soll. Beim Einbau sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass der Kinderautositz so fest wie möglich im Auto sitzt. Nur so kann sicher verhindert werden, dass er bei einem Unfall nicht wackelt oder schaukelt und so auch größtmögliche Sicherheit gewährleistet. Beim Einbauen des Kindersitzes auf dem Beifahrersitz muss unbedingt beachtet werden, dass Babyschalen hier niemals mit dem Rücken entgegen der Fahrtrichtung eingebaut werden dürfen, wenn ein Airbag eingebaut ist. Ein Einbau in Fahrtrichtung ist hingegen kein Problem, wenn der Beifahrersitz mit genügend Platz nach hinten geschoben wird.

Eine Befreiuung von der Pflicht zum Autositz für Kinder gibt es nur in absoluten Ausnahmenfällen. Wenn zum Beispiel ein verletztes oder krankes Kind dringend zu einem Arzt gefahren werden muss, aber kein Kindersitz vorhanden ist, kann das Kind trotzdem mitgenommen werden. Hier steht die Sicherheit des Kindes im Vordergrund. Bei allen anderen Fahrten, die planbar sind und keinen akuten Notfall darstellen, muss zwingend ein Kinderautositz genutzt werden.